Laktoseintoleranz Behandlung

Behandlung bei Laktoseintoleranz

Wurde von einem Arzt eine angeborene oder erworbene Laktoseintoleranz festgestllt, bleibt den Betroffenen nur eine Umstellung der Ernährung auf laktosefreie oder laktosearme Kost als Behandlungs -möglichkeit. Medikamente um eine Laktoseintoleranz zu behandeln gibt es nicht. Oft wird jedoch noch eine geringe Menge Milchzucker vertragen da noch eine Lactaserestaktivität besteht. In diesen Fällen muss in der Regel nicht vollständig auf Laktose verzichtet werden. Die Verträglichkeit ist allerdings von Mensch zu Mensch unterschiedlich und muss demnach individuell ausgetestet werden.

Laktoseintoleranz Behandlungsmöglichkeiten:

Laktosearme Ernährung
Werden noch kleine Mengen von Laktose vertragen ist die beste Möglichkeit eine Laktoseintoleranz zu behandeln eine laktosearme Diät. Milchprodukte und Milcherzeugnisse können durch laktosefreie Ersatzprodukte ausgetauscht werden. Als Milchersatz können laktosefreie Milch oder Produkte auf Sojabasis dienen. Fertigprodukte sollten bei einer milchzuckerarmen Diät weitestgehend gemieden werden da diesen Lebensmitteln oft künstlich Milchzucker zugesetzt wird. Um diese "versteckte" Laktose zu entdecken sollte die Zutaten-liste in jedem Fall genau studiert werden. Fermentierte Lebensmittel (z.b. normale Naturjoghurts) werden bei noch vorhandener Lactaserestaktivität meist gut vertragen. Hartkäsesorten werden, aufgrund des langen Reifungsprozesses, ebenfalls oft ohne Probleme vertragen. Hier gilt es auszuprobieren was verträglich ist und was nicht.
Laktosefreie Ernährung
Wird überhaupt kein Milchzucker mehr toleriert, muss die Ernährung auf eine laktosefreie Kost umgestellt- und komplett auf Laktose verzichtet werden (ca. ein Gramm pro Tag). Dies ist allerdings nur in den seltensten Fällen nötig da bei den meisten Menschen noch eine (wenn auch geringe) Lactaserestaktivität besteht. Bei der laktosefreien Diät muss, neben dem Verzicht auf normale Milchprodukte, vor allem auf versteckte Laktose in Lebensmitteln geachtet werden. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Ersatzprodukten bei denen der Milchzucker bereits beim Herstellungsprozess gespalten wurde. Diese, speziell als laktosefrei gekennzeichneten, Lebensmittel sind oft etwas teurer, werden aber von den meisten Menschen gut vertragen. Die verfügbare Produktpalette reicht, je nach Hersteller, von laktosefreier Milch über laktosefreie Schokolade bis hin zu speziellen laktosefreien Fertiggerichten.
Lactase Tabletten
Eine weitere Möglichkeit um Milchzucker-haltige Nahrungsmittel ohne Beschwerden genießen zu können stellen Lactase Tabletten dar. Sie enthalten das Enzym Lactase welches für die Spaltung des Milchzuckers zuständig ist und müssen vor der Mahlzeit eingenommen werden. Diese Präparate eignen sich jedoch nicht zur Daueranwendung und ersetzen eine laktosearme Kost nicht! Sie sind jedoch hilfreich für Restaurant-besuche oder Reisen. Es ist zu beachten, dass die Lactase-Tabletten nicht bei jedem Menschen die gewünschte Wirkung erzielen und vergleichsweise teuer sind. Je nach Stärke der Laktoseintoleranz und Laktosegehalt der Nahrung muss eventuell eine hohe Dosis zugeführt werden um die gewünschte Verträglichkeit zu erzielen.


Kalziumzufuhr
Betroffene die Aufgrund der Laktoseintoleranz Behandlung auf Milch und Milchprodukte verzichten, leiden oft unter Kalziummangel. Es sollte in jedem Fall auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden und auf andere Kalziumlieferanten zurückgegriffen werden.



Weiter Informationen:


Verfeinern Sie Ihre Suche:

Buchempfehlungen


Laktose-Intoleranz
Laktose-intoleranz

Richtig einkaufen bei Laktose-Intoleranz
Richtig einkaufen bei Laktose-Intoleranz...

Richtig essen bei Laktoseintoleranz
Richtig essen bei Laktoseintoleranz

Lactose Fructose. Gesund geniessen trotz Unverträglichkeiten
Lactose Fructose.
Gesund geniessen trotz Unverträglichkeiten


Köstlich kochen ohne Milchzucker
Köstlich kochen ohne Milchzucker

>>Mehr Bücher<<