Laktose erwischt, Symptome treten auf - WAS TUN?


Ihr kennt das sicherlich noch, als ihr gerade mal einige Monate wusstest, dass ihr gegen Laktose intolerant seid: hin und wieder erwischt man unabsichtlich doch mal etwas Laktose und einige Zeit später (bei mir nach etwa 6-8 Stunden) treten die jeweiligen Symptome auf.

Meine LI zeigt sich durch starke, drückende und teils krampfartige Schmerzen im Bereich Magen/Darm, die oft Stunden lang anhalten und gegen die ich noch kein Hilfsmittel gefunden habe. Es ist egal, ob und wie ich liege, sitze oder stehe; die Schmerzen lassen erst nach 3-4 Stunden langsam nach.
Durchfall, Übelkeit oder andere beschwerliche Symptome habe ich allerdings nicht.

Nun würde mich interessieren, was man gegen diese höllischen Schmerzen unternehmen kann. Gibt es, abgesehen von Lactasetabletten, Medikamente, die hier gegensteürn?

Danke schon mal im Voraus,

Franz

PS: Und bitte, mäßig-hilfreiche Tipps wie "Pass besser auf deine Ernährung auf." hab ich zur Genüge gehört.



verfasst von Franz E-Mail, 02.07.2012, 18:26


gesamter Thread:

  • Laktose erwischt, Symptome treten auf - WAS TUN? - Franz, 02.07.2012, 18:26

Laktose.net Forum

Log in | Registrieren

12 Benutzer online!
3 Registrierte, 9 Gaeste



Buchempfehlungen

Laktose-Intoleranz
Laktose-intoleranz



Richtig einkaufen bei Laktose-Intoleranz...


Das Laktose-Intoleranz Buch
Das Laktose-Intoleranz Buch


Gesund geniessen trotz Unverträglichkeiten
Laktose Fruktose


Richtig essen bei Laktoseintoleranz
Richtig essen bei Laktoseintoleranz


Laktoseintoleranz-Diaet
Genussvoll essen bei Laktoseintoleranz


Laktoseintoleranz: Ohne Milch und ohne Ei
Ohne Milch und ohne Ei


Köstlich kochen ohne Milchzucker
Köstlich kochen ohne Milchzucker


Bücherliste


Laktose.net