heftiges Aufstoßen


Genauso sind die Symptome bei mir.
Ein Laktosetoleranztest schafft Klarheit. Die einfachste Variante funktioniert so:
Man trinkt beim Arzt auf nüchternen Magen ein Glas mit gelöster Laktose (Schmeckt nach nichts, etwas mehlig). Dann pustet man alle viertel Stunde in ein Gerät, dass die Wasserstoffkonzentration im der Atemluft misst. Steigt der Wert irgendwann stark an, ist LI nachgewiesen. Danach muss man dann aber einige Zeit auf der Toilette einplanen ;-)
Hintergrund des Tests ist Folgender: Produziert der Körper zu wenig Laktase kann der Milchzucker (Laktose) im Dünndarm nicht aufgespalten und vom Körper verwertet werden. Das Übernehme dann Bakterien im Dickdarm, die dabei u.a. verschiedenen Gase bilden. Das sorgt für Blähungen. Ein Teil des entstehenden Wasserstoffs geht durch die Darmwand ins Blut über und wird in der Lunge abgeatmet und mit dem Gerät gemessen.
Andere Testmethoden könnten Zusatzkosten verursachen.
Ein Schluck Milch im Kaffee ist in der Regel unkritisch. Die meiste Laktose steckt in Fertiggerichten und Fertigkuchen.
Laktasemittel aus der Drogerie im Klickspender funktionieren m.E. nicht, weil sie sich nicht richtig auflösen. Ich habe das mal getestet.
Ich nehme meistens "Laktrase" aus der Apotheke.

Gruß



verfasst von Erfurt, 15.11.2020, 10:36


gesamter Thread:

Laktose.net Forum

Log in | Registrieren

14 Benutzer online!
3 Registrierte, 11 Gaeste



Buchempfehlungen

Laktose-Intoleranz
Laktose-intoleranz



Richtig einkaufen bei Laktose-Intoleranz...


Das Laktose-Intoleranz Buch
Das Laktose-Intoleranz Buch


Gesund geniessen trotz Unverträglichkeiten
Laktose Fruktose


Richtig essen bei Laktoseintoleranz
Richtig essen bei Laktoseintoleranz


Laktoseintoleranz-Diaet
Genussvoll essen bei Laktoseintoleranz


Laktoseintoleranz: Ohne Milch und ohne Ei
Ohne Milch und ohne Ei


Köstlich kochen ohne Milchzucker
Köstlich kochen ohne Milchzucker


Bücherliste


Laktose.net