Befund


Hallo,

ich hoffe das ich hier auf jemanden treffe der/die mir den Befund erklärt. Der Befund ist jetzt über ein Jahr alt aber dennoch gerade jetzt sehr, sehr wichtig zur Klärung. Den damaligen Arzt kann ich aufgrund der jetzigen Situation leider nicht zur Klärung hinzunehmen, deshalb erhoffe ich mir hier Hilfe.

Ich zitiere vom Bericht (Endbefund Labor):

"Molekulartechnik
Laktoseintoleranz
C13910T
auffälliger Befund

Der Patient ist heterozygoter Träger des Genotyps C13910T. Diese Konstellation bewirkt in der Regel keine primäre Lactose-Intoleranz.

In seltenen Fällen konnte eine Symptomatik beobachtet werden. Eine Laktose-Intoleranz kann jedoch auch in Folge anderer Erkrankungen auftreten (z.B. M. Crohn etc.)"

Ich verstehe es wie folgt ( in meinen Worten:

Eine Toleranz ist vorhanden, weil der Patient Träger des Gentyps ist. Symtome können sein, müssen aber nicht. Für mich somit keine einstufung das es sich um eine schwere Intoleranz hält. Wenn überhaupt eine vorhanden ist dann leicht bis gar nicht, richtiG?

Ganz, ganz Lieben Dank schonmal vorab.

Beste Grüße



verfasst von Jasaliti E-Mail, 02.05.2019, 14:31


gesamter Thread:

  • Befund - Jasaliti, 02.05.2019, 14:31
    • Befund - Taima, 16.05.2019, 15:09

Laktose.net Forum

Log in | Registrieren

17 Benutzer online!
3 Registrierte, 14 Gaeste



Buchempfehlungen

Laktose-Intoleranz
Laktose-intoleranz



Richtig einkaufen bei Laktose-Intoleranz...


Das Laktose-Intoleranz Buch
Das Laktose-Intoleranz Buch


Gesund geniessen trotz Unverträglichkeiten
Laktose Fruktose


Richtig essen bei Laktoseintoleranz
Richtig essen bei Laktoseintoleranz


Laktoseintoleranz-Diaet
Genussvoll essen bei Laktoseintoleranz


Laktoseintoleranz: Ohne Milch und ohne Ei
Ohne Milch und ohne Ei


Köstlich kochen ohne Milchzucker
Köstlich kochen ohne Milchzucker


Bücherliste


Laktose.net