Allgemeine Fragen zu LI


ich habe grad mit meiner mutter über die sache gesprochen und sie meinte dass ich noch keine rückmeldung wegen des testes bekommen habe ürde mich freün wenn mir jemand helfen könnte.
lg Anne


» Vielen Dank für den Tipp ich habe mich gestern abend noch schlau gemacht
» und habe mir jetzt ein anderes buch bestellt: besser leben mit
» Milchallergie und Laktoseintoleranz. Ich hoffe es hilft mir weiter.
» Trotzdem vielen vielen dank für die schnelle Rückmeldung und die guten
» tipps.
» lg Anne
»
» » Hallo Anne,
» »
» » ich würde dir dringend das Laktose-Intoleranz Buch von Doris Paas
» » empfehlen. Dort steht alles super gut erklärt drin. Ich habe lange
» nach
» » einem wirklich guten Buch gesucht, weil ich die meisten sehr
» oberflächlich
» » fand und bin mit diesem sehr zufrieden. Es gibt soooo viele Sachen die
» man
» » sonst nicht weiß!
» »
» » Jetzt zu deinen Fragen: Ja, wenn man auf
» » lakotosefreie Kost unsteigt verträgt man Laktose schlechter, weil der
» » Darm sich die Fähigkeit das Laktaseenzym zu produzieren abgewöhnt.
» Die
» » meisten Menschen mit LI können dieses Enzym produzieren, aber es ist
» » meistens zu wenig. Nach der Ernährungsumstellung, Darmsanierung, ist
» es
» » also wichtig sich nach und nach wieder an Latose heranzutasten.
» » Bei dir scheint der Fall aber extrem. Wie sich das anhört produzierst
» du
» » dieses Enzym gar nicht mehr. Ich glaube auch nicht, dass du es wieder
» » ankurbeln könntest.
» » Wahrscheinlich solltest du eine sehr konseqünte Diät halten!
» » Normalerweise müsste man 1000FCC einnehmen vor dem Verzehr von 5g
» Laktose
» » (z.B. 100ml Milch). Bei der Einnahme von 18000FCC dürfte man absolut
» keine
» » Probleme mehr mit Laktose haben. Wie gesagt, du scheinst ein sehr
» extremer
» » Fall zu sein.
» » Ich würde dir dringend zu diesem Buch oder zumindest zu einer
» » Ernährungsberatung!
» »
» » Alles Gute weiterhin
» » eisbär
» »
» »
» »
» » » Hallo zusammen,
» » » ich habe ungefähr vor einem halben jahr ein h2test machen lassen
» bei
» » mir
» » » wurde eindeutig laktose intoleranz festgestellt.
» » » ich hatte einen anfangswert von ungefähr 2ppm und nach 1 Stunde
» lang
» » der
» » » wert bei 90ppm.
» » » Jetzt lautet meine Frage, kann man die stärke der LI durch den
» test
» » » bestimmen (also je höher desto schlimmer)?
» » » und kann sich die unverträglichkeit nach dem test verschlimmern?
» » » ich hatte anfangs nur bauchschmerzen und durchfall.
» » » In der zwischenzeit bekomme ich richtige magenkrämpfe und muss
» mich
» » » eigentlich regelmäßig nach einnahme von L übergeben.
» » » Meine letzte frage wäre dann noch wie es mit dem lactrase kapseln
» » » aussieht. ich habe angefangen mit 3300fcc und nehme im moment bei
» essen
» » wo
» » » ich nicht weiss ob laktose enhalten ist 2x9000fcc und bekomme je
» nach
» » dem
» » » immer noch bauchweh und durchfall.
» » » kann mir dazu jemand einen rat geben wäre euch sehr dankbar bin
» sehr
» » » verzweifelt.
» » » lg Anne



verfasst von Anne, 01.11.2009, 22:02


gesamter Thread:

Laktose.net Forum

Log in | Registrieren

10 Benutzer online!
3 Registrierte, 7 Gaeste



Buchempfehlungen

Laktose-Intoleranz
Laktose-intoleranz



Richtig einkaufen bei Laktose-Intoleranz...


Das Laktose-Intoleranz Buch
Das Laktose-Intoleranz Buch


Gesund geniessen trotz Unverträglichkeiten
Laktose Fruktose


Richtig essen bei Laktoseintoleranz
Richtig essen bei Laktoseintoleranz


Laktoseintoleranz-Diaet
Genussvoll essen bei Laktoseintoleranz


Laktoseintoleranz: Ohne Milch und ohne Ei
Ohne Milch und ohne Ei


Köstlich kochen ohne Milchzucker
Köstlich kochen ohne Milchzucker


Bücherliste


Laktose.net